Prüfungen

Prüfungen

GFS – Gleichwertige Feststellung von Schülerleistungen

Alle Schülerinnen und Schüler können, auf eigenen Wunsch, in Klasse 8 und 9 in einem Fach ihrer eigenen Wahl eine GFS bieten, d. h. eine gleichwertige Feststellung von Schülerleistung. Das bedeutet, so etwas wie einen Vortrag bzw. eine Präsentation zu halten, oder auch Teile der Unterrichtsstunde selbst zu übernehmen. Eine GFS wird wie eine Klassenarbeit gerechnet.

Selbstständiges Arbeiten

Der Sinn der Sache ist zu lernen, wie man Material sammelt, sichtet und ordnet, damit ihr es anschließend schriftlich oder als Kurzvortrag präsentieren könnt. Eure Lehrerinnen und Lehrer geben euch gerne Tipps, wie ihr verfahren könnt. Frühzeitig um Rat fragen lohnt sich.

Anforderungen

Ob und in welchem Umfang Schriftliches oder Mündliches oder beides verlangt wird und was das im Verhältnis zueinander zählt, sagen euch die Lehrerinnen und Lehrer der einzelnen Fächer.

Ziel

Die Kunst besteht nicht darin, möglichst lange über möglichst viel zu reden, sondern es geht darum, wichtige Aspekte so darzustellen, dass die Klasse aufmerksam bleibt und etwas dazulernt.

Organisation

Bis zu Beginn der Herbstferien verständigt ihr euch mit den Fachlehrkräften über Thema und Termin, lasst durch Unterschrift bestätigen und gebt das Formblatt (erhaltet ihr vom Klassenlehrer) bei den Klassenlehrerinnen bzw. –lehrern ab.

Jahresplanung

Fragt bitte die Fachlehrkräfte, welche Themen dieses Schuljahr behandelt werden. So findet ihr am ehesten etwas, worüber ihr etwas wisst oder gern erfahren und dann mitteilen möchtet.

Beurteilungskriterien

  • Qualität der Quellen (Bücher, Zeitschriften, Internetseiten, Lexika usw.)
  • Verschriftlichung in eigenen Worten
  • sinnvolle Gliederung
  • angemessene Darstellung
  • Quellenangabe (d.h. z. B. Links zu Internetseiten, Buchtitel, bei Zeitungs- oder Zeitschriftenartikeln Name, Titel, Datum)

  • wie das Schriftliche, zusätzlich:
  • Fähigkeit, Zusatzfragen nach dem Vortrag zu beantworten
  • Auftreten, Körpersprache, Stimme, Aussprache
  • freies Sprechen (d.h. höchstens Kärtchen mit wenigen Stichwörtern)
  • Interesse wecken bei den Mitschülern, d. h. bei deren Kenntnis und Interesse anknüpfen, mit Zwischenfragen wach halten, anschließender Test zum Verständnis
  • sinnvoller Medieneinsatz (falls Overhead-Folien verwendet werden, bitte Schriftgröße mindestens 18 Punkte und rechtzeitig zum Kopieren vorlegen.)

  • Vereinbarungen sind dazu da, eingehalten zu werden. Das gilt auch für Termine.
  • Verzögerte Lieferung wirkt sich auf die Note aus.

 

Downloads

Abschlussprüfung

„Die neue Abschlussprüfung an Realschulen greift die Veränderungen in Schule und Unterricht auf und bündelt sie. Damit reagiert die Realschule angemessen auf Entwicklungen und Bedürfnisse in der Familie, der Gesellschaft, in der Wirtschaft und in der Arbeitswelt. Beispielsweise legen Realschülerinnen und Realschüler in der ersten Fremdsprache eine Kommunikationsprüfung ab oder sie zeigen in der Fächerübergreifenden Kompetenzprüfung, dass sie im Team komplexe Themenstellungen erarbeiten und anschaulich präsentieren können. Die neue Abschlussprüfung ist eine Weiterentwicklung der bisherigen anerkannt guten Arbeit an den Realschulen.“ (Helmut Rau)

Weitere Informationen, Prüfungstermine und Downloads auf dem Landesbildungsserver.

Downloads

ERS Fakten

Unsere Schule in Zahlen

464

Schüler*innen

45

Lehrer*innen

19

Klassen

Termine

ERS
Veranstaltungsplan
ERS
Schulkalender
ERS
Events
ERS
Prüfungstermine

Stimmen über unsere Schule

Partner der ERS

Kontakt






    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Flugzeug.

    So erreichen Sie uns

    Simone Fieß

    Schulsekretariat

    Tel: +49 (0)7731 91 23 23 0

    Ekkehard-Realschule Singen
    Ekkehardstraße 1
    78224 Singen